Jugendpflege

Die Jugendpflege deckt ein großes Feld der kommunalen Jugendarbeit ab (vgl. SGB VIII §11 Abs. 3). Die Hauptberuflichen sind als Ansprechpartner*innen und Interessensvertretung junger Menschen vielschichtig tätig. Ob kulturelle Angebote, politische Bildung, kreative oder sportliche Herausforderungen – die Veranstaltungen sind über das Jahr verteilt und werden fast immer mit Jugendlichen geplant und durchgeführt.

Die Mitarbeitenden in der Jugendpflege sind eingebunden in ein großes Netzwerk und stetig im Austausch mit unterschiedlichsten Anbietern der Jugendhilfe. Zudem stehen sie Vereinen, Institutionen, Gruppen und Verbänden als Ansprechpersonen zur Verfügung.

Welche Angebote es im Jugendzentrum gibt und was die Jugendpflege sonst noch bietet, siehst Du auf den folgenden Seiten.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.