Herzlich willkommen

... liebe Jugendliche, Kinder und Erwachsene auf den Seiten der Jugendpflege der Stadt Höchstadt. Hier finden sich Informationen zu Aktionen, Angeboten und Antworten auf viele Fragen rund um die städtischen Angebote für Kinder und Jugendliche. Interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte dürfen aber gerne ebenfalls lesen was wir zu bieten haben.

Da sich die Inhalte der Seiten überwiegend an unsere jüngeren Mitbürger*innen richten, verzichten wir - wie in der Jugendarbeit üblich - auf das „Sie“ und wechseln ab jetzt zum „Du“.

wir.für.dich

Das Team der Jugendpflege hat stets ein offenes Ohr für Dich. Außerdem nehmen wir Deine Ideen und Anliegen für #meinhöchstadt ernst und tragen diese gerne auch an Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft heran. Erfahre mehr über uns und die Angebote der Jugendpflege, beispielsweise was Du im Jugendzentrum alles tun kannst.

aktuelles.für.dich

Nachfolgend findest du Hinweise und Veranstaltungen der Jugendpflege. Diese Veröffentlichung findest du auch im aktuellen Amtsblatt der Stadt Höchstadt a.d. Aisch.

Skateplatz und Coronaregelungen

Liebe Eltern, Jugendliche und interessierte Bürger:innen,

wir freuen uns sehr, dass die neue Skateanlage in den Aischwiesen so gut von Kindern, Erwachsenen und Jugendlichen aus Höchstadt und Umgebung angenommen wird.

Trotz- oder gerade auch wegen Corona ist die Skateanlage ein tolles Angebot hinaus ins Freie zu kommen, sich sportlich zu betätigen und andere Sportler:innen unter Beachtung der gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zu treffen. Wir möchten unbedingt zum körperlichen und psychischen Wohl unserer Bürger:innen erreichen, dass die Anlage geöffnet bleibt und dadurch einen Ausgleich zu den vielen anderen Beschränkungen in unserem Alltag bieten kann.

Um unsere Skateplatz- Nutzer:innen vor einem Infektionsrisiko zu schützen, müssen die Auflagen der jeweils gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eingehalten werden. Die Jugendpflege hat daher die aktuell gültigen Regeln für die Nutzung der Skateanlage direkt am Eingang des Skateplatzes aufgehängt. Wir appellieren an alle Nutzer:innen diese zu beachten, um sich und andere vor einer Ansteckung zu schützen. Gleichzeitig bitten wir die Öffentlichkeit diese Regeln positiv zu begleiten. Die Eindämmung des Infektionsrisikos ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wir freuen uns diese gemeinsam mit Ihnen anzugehen und so zum Gemeinwohl beizutragen!

Vielen herzlichen Dank!

Das Team der Jugendpflege der Stadt Höchstadt

dein.jugendzentrum

Auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie und damit verbundenen Einschränkungen sind die Räumlichkeiten des Jugendzentrums nur sehr eingeschränkt nutzbar. Die derzeitige Situation stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Bitte achtet weiterhin auf die Kontaktbeschränkungen, meidet nach Möglichkeit größere Menschenansammlungen und versucht euren Alltag weiterhin strukturiert anzugehen. Wir bitten um euer Verständnis, dass wir Veranstaltungen vor Ort ausschließlich mit Anmeldung(1) stattfinden lassen können.

(1) Eine Anmeldung kann über das "Blanko-Formular" erfolgen. Einfach herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen. Oder alternativ vor Ort via QR-Code einloggen und entsprechende Personendaten DSGVO-konform speichern.

Safer Internet Day 2021

„Wem glaube ich? Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake.“ ­– Das ist das Rahmenthema des Safer Internet Days (SID) am 09.02.2021.

Durch den Internetzugang werden zahlreiche Teilnahmechancen ermöglicht, gleichzeitig werden durch das Netz aber auch leichter, schneller und weiter Fake News, Verschwörungstheorien, online- Propaganda oder Hasskommentare verbreitet. Wie erkenne ich solche Falschmeldungen als irreführend? Und wie gehe ich damit um? Um eine eigene Haltung zu entwickeln, ist es erforderlich sich eine eigene Meinung zu bilden.

Die Jugendpflege der Stadt Höchstadt a.d. Aisch hat hierzu ein online- Angebot für Heranwachsende, Eltern, aber auch für alle interessierten Bürger*innen nach der Volage von klicksafe entwickelt. Das Padlet liefert Informationen zur seriösen Quellenfindung, zu Fake News, zu deren Aufbau und Wirkung und zu Verschwörungserzählungen. Nach einem Input zu den einzelnen Themen stehen jeweils das Erkennen der Falschnachricht und anschließend der Umgang mit derartigen Desinformationen im Zentrum des Padlets.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.